12 ° / 2 ° wolkig

Navigation:
Aktuelle Wirtschaftsnachrichten
Madsack-.Preis
Fricke ist Unternehmer des Jahres
Foto: Sven Fricke (links) nahm den Madsack-Preis entgegen, Christian Longardt hielt die Laudatio.

Der Geschäftsführer der Kieler Nachrichten, Sven Fricke, ist in Berlin als Unternehmer des Jahres mit dem August-Madsack-Preis 2017 ausgezeichnet worden. Bei einer Festveranstaltung der Mediengruppe Madsack wurden zugleich die Journalisten des Jahres für ihre herausragenden Arbeiten geehrt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Neue Europazentrale: Toshiba siedelt sich in der Diedrichstraße in Kiel an.
Ansiedlungserfolg Toshiba entscheidet sich für Kiel

Es ist der spektakulärste Ansiedlungserfolg seit vielen Jahren: Der japanische Weltkonzern Toshiba verlegt nach KN-Informationen die Zentrale für seine europaweiten Bahnaktivitäten von Düsseldorf nach Kiel

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Foto: Freene
Bilanz Freenet wächst im Fernsehgeschäft

Der Telekommunikations-Anbieter Freenet hat seine Geschäfte ausgedehnt und zahlt den Aktionären eine höhere Dividende. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag nach einer Sitzung des Aufsichtsrats in Hamburg mit und bestätigte damit vorläufige Zahlen vom Anfang des Monats.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

THW-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele vom THW Kiel in unserem Liveticker.

Anzeige
Neue Technologie
Lufthansa interessiert sich für Hyperloop
Eine Zeichnung zeigt die konzeptionellen Pläne für das von Tesla Motors und dem SpaceX-Chef Elon Musk entworfene Hyperloop.

In 30 Minuten von Berlin nach München? Die Fluggesellschaft Lufthansa zeigt Interesse an einer neuen Technik für Hochgeschwindigkeitszüge.

mehr
Kreuzfahrtschiff (Symbolbild).
Treibstoffe Umweltamt kritisiert Kreuzfahrt-Betrieb mit Schweröl

Umweltschützer und Kreuzfahrtbranche streiten sich schon lange über die Schadstoffemissionen der Luxusliner. Es geht vor allem um Treibstoffe. „Das, was auf hoher See stattfindet, ist reine Müllverbrennung“, schimpft das Umweltbundesamt.

mehr
Lars Feld, Mitglied des Sachverständigenrates.
Wirtschaftsweiser Feld: Sozialsysteme verkraften hohe Flüchtlingszahl

Der Wirtschaftsweise Lars Feld widerspricht der These, Deutschland könne die Aufnahme der vielen Flüchtlinge nicht verkraften. „Unser Sozialsystem hält durchaus eine Million Zuwanderer aus“, sagte der Ökonom. Im Übrigen sei die Aufnahme von Flüchtlingen „vor allem eine Frage der Humanität – nicht der Staatsfinanzen“.

mehr