7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Aktuelle Wirtschaftsnachrichten
Risiken der HSH Nordbank
Wie dick kommt es für die Sparkassen?
Foto: HSH-Standort Kiel: Durch den Haftungsverbund sitzen Landesbanken und Sparkassen in einem Boot.

„So instabil sind unsere Sparkassen“: Ein Bericht der „Wirtschaftswoche“ mit dieser Überschrift sorgt für politischen Wirbel in Schleswig-Holstein und für Unmut im Lager der öffentlich-rechtlichen Institute.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Mitarbeiter von Care-Energy sitzen in einer Traglufthalle.
Energie Stromanbieter Care Energy ist insolvent

Gut einen Monat nach dem Tod von Firmengründer Martin Richard Kristek ist der Stromanbieter Care Energy insolvent. Wie aus dem Justizportal des Bundes und der Länder hervorgeht, wurden über die Care Energy AG, die Care-Energy-Holding GmbH und die Care-Energy Management GmbH am Freitag Insolvenzverfahren eröffnet.

  • Kommentare
mehr
Fritz Horst Melsheimer, Präses der Handelskammer Hamburg.
Wirtschaftsinstitutionen Erdrutschsieg für Hamburger "Kammerrebellen"

Bei der Wahl zum Plenum der Handelskammer Hamburg hat das kritische Bündnis "Die Kammer sind WIR" einen spektakulären Sieg errungen. Die Kammerkritiker stellen 55 von 58 gewählten Vertretern im neuen Plenum, teilte die Kammer nach der Auszählung der Wahlergebnisse am Freitag mit.

  • Kommentare
mehr

Sagen Sie es uns!

Ihre Meinung ist uns wichtig: Schreiben Sie der Redaktion!

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Anzeige
Für Unilever
Kraft Heinz zieht milliardenschweres Angebot zurück
Der US-Lebensmittelriese Kraft Heinz wollte den Konkurrenten Unilever übernehmen.

143 Milliarden US-Dollar – so viel war dem Lebensmittelriesen Kraft Heinz die Übernahme des Konkurrenten Unilever wert. Doch der milliardenschwere Deal ist geplatzt.

mehr
Möglicherweise übernimmt Peugeot den deutschen Autohersteller Opel.
Peugeot schweigt Opel-Übernahme: Tausende bangen um Jobs

Noch immer bangen Tausende Opel-Mitarbeiter um ihre Jobs. Die Verhandlungen über den Zusammenschluss von Peugeot mit Opel kommen zwar rasch voran, doch Garantien aus Paris gibt es bisher keine.

mehr
Die mögliche Übernahme von Opel durch PSA ist nach Einschätzung der IG Metall vielleicht die bessere Perspektive für das Unternehmen.
Übernahme durch PSA IG Metall: Opel-Verkauf vielleicht die bessere Option

Gewerkschaften, Regierung und die Mitarbeiter stellen sich bereits darauf ein: Opel dürfte von der US-Mutter an den französischen Hersteller PSA verkauft werden. Vielleicht sei das für den traditionsreichen Autobauer auch die bessere Option, meint die IG Metall.

mehr