23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt
Kartellentscheidung
Edeka wird zukünftig mit der hamburgischen Drogeriekette Budnikowsky zusammenarbeiten, um den Markt aufzumischen.

Nach der Schlecker-Pleite sind die Anteile des einstigen Marktführers der Drogeriebranche zu dm und Rossmann gewandert. Nun will auch Edeka in dieser Sparte mitmischen.

mehr
Modernisierung und Ausbau
Rosneft-CEO Igor Setchin

Der russische Ölkonzern Rosneft will in den kommenden fünf Jahren rund 600 Millionen Euro in Deutschland investieren. Es soll um die Modernisierung von Raffinerien höhere Sicherheits- und Umweltstandards gehen.

mehr
US-Handelskammer

Spätestens seit der Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten liegt TTIP auf Eis. Die amerikanische Handelskammer sieht dennoch Chancen für ein Freihandelsabkommen – notfalls auf Umwegen. Auch in Europa sind die Hürden für TTIP gestiegen.

mehr
Volkswagen-Chef
Volkswagen-Chef Matthias Müller wünscht sich ein schnelles Ende der Ermittlungen gegen ihn: Diese würden nur Unsicherheit in den Konzern bringen.

VW-Konzernchef Matthias Müller hat den Verdacht der Marktmanipulation an der Börse im Zusammenhang mit der Dieselaffäre persönlich zurückgewiesen. „Wir sind überzeugt, dass wir alle kapitalmarktrechtlichen Publizitätspflichten ordnungsgemäß und verantwortungsvoll erfüllt haben“, sagte Müller dem „Handelsblatt“.

mehr
Nach Milliardenverlusten
Konzernchef John Cryan und der Vorsitzende des Aufsichtsrats, Paul Achleitner, sehen einen deutlichen Aufwärtstrend bei der durch Skandale schwer angeschlagenen Deutschen Bank.

Einst war die Deutsche Bank einer der angesehensten und erfolgreichsten Finanzkonzerne der Welt. Dann kamen Skandale, Milliardenverluste und der Absturz der Aktie. Schafft der runderneuerte Vorstand die Wende?

mehr
Bindung sinkt immer weiter
Der Lidl-Chef macht sich für allgemeingültige Tarifverträge im Einzelhandel stark.

Lidl- und Kaufland-Chef Gehrig will zurück zum Tarifvertrag, an den sich alle im Einzelhandel halten müssen. Seinen eigenen Leuten gibt er derweil ein klares Ziel vor.

mehr
Statistik
Der Anteil von Teilzeitstellen, Leiharbeit und Minijobs ist weiter gestiegen.

So viele Menschen wie jetzt arbeiteten zuletzt vor 13 Jahren in Teilzeit- oder Leiharbeit. Gut ein Viertel der Teilzeitkräfte bekommen weniger als 9,75 Euro pro Stunde, verdienen also unter Niedriglohnniveau, heißt es beim Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Institut.

mehr
Spekulationen um Amtsenthebung
Unter Druck: US-Präsident Donald Trump

Die Börsen reagieren empfindlich auf die Turbulenzen rund um Donald Trump: Dax und Eurozonen-Leitindex fallen bis zum Mittag um mehr als ein Prozent. Bereits am Mittwoch hatte der Dax seinen bislang größten Tagesverlust in diesem Jahr eingefahren.

mehr
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige