-3 ° / -5 ° Nebel

Navigation:
Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt
Staatskasse
Die deutschen Staatskassen glänzen erneut mit hohen Übeschüssen.

Dank stabiler Konjunktur, Rekordbeschäftigung und Niedrigzinsen stehen die öffentlichen Haushalte bestens da. Es mangelt nicht an Vorschlägen, was mit dem unerwarteten Plus passieren sollte. Ein Überblick.

  • Kommentare
mehr
US-Umweltbehörde EPA
Die US-Umweltbehörde EPA vermutet auch bei Fiat Chrysler einen Abgasbetrug.

Erst VW, nun Fiat Chrysler? Die US-Umweltbehörden haben den zweiten großen Autobauer wegen gefälschter Stickoxidwerte im Verdacht.

  • Kommentare
mehr
USA
Amazon will in den USA mehr als 100.000 neue Arbeitsplätze schaffen.

Der weltgrößte Online-Händler Amazon will mehr als 100.000 neue Arbeitsplätze in den USA schaffen – innerhalb von nur 18 Monaten.

  • Kommentare
mehr
Zahlen zum Wirtschaftswachstum
Die Kauflust der Verbraucher und die Ausgaben des Staates, auch für die Unterbringung Hunderttausender Flüchtlinge trugen maßgeblich zum Wachstum bei.

Der kräftige Konsum hat der deutschen Wirtschaft 2016 das stärkste Wachstum seit fünf Jahren beschert. Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) legte um 1,9 Prozent zu, wie das Statistische Bundesamt anhand vorläufiger Zahlen mitteilte.

  • Kommentare
mehr
Umstrittene Fußmatte
Ärgert sich über eine Fußmatte bei Amazon: Die indische Außenministerin Sushma Swaraj.

Nicht nur Donald Trump nutzt Twitter um Unternehmen öffentlich zu kritisieren. Nun hat die indische Außenministerin das Medium genutzt, um dem Online-Händler Amazon zu drohen. Mit Erfolg: Das Weltunternehmen hat ein umstrittenes Produkt aus dem Programm genommen.

mehr
Bundeshaushalt
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) kann sein Finanzpolster in Milliardenhöhe nochmals deutlich aufstocken

7.000.000.000 Euro – so hoch soll der Haushaltsüberschuss sein, denn Bundesfinanzminister Schäuble für das Jahr 2016 erzielt hat. Das zumindest berichtet die „Bild“-Zeitung. Offiziell will die Schäuble die genaue Höhe heute bekanntgeben.

  • Kommentare
mehr
Türkische Lira im freien Fall
Seit Jahresbeginn rauscht die Lira immer schneller bergab – am Mittwoch war die Währung so schwach wie nie zuvor.

Politische Unsicherheit und Terroranschläge treiben die türkische Währung von einem Rekordtief zum nächsten. Sorgen wegen der geplanten Verfassungsreform lassen immer mehr Anleger ihr Geld aus der Türkei abziehen. Ein Ende der Lira-Talfahrt scheint nicht in Sicht.

  • Kommentare
mehr
Abgas-Affäre
Volkswagen und das US-Justizministerium haben sich im Diesel-Skandal auf Strafzahlungen über 4,3 Milliarden Dollar geeinigt.

Volkswagen kann in der Abgas-Affäre eine weitere juristische Großbaustelle schließen. Doch der Preis ist hoch.

  • Kommentare
mehr
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige