7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
50 Jahre "Moore's Law" - Die Grenzen der Prozessor-Technik

Computer 50 Jahre "Moore's Law" - Die Grenzen der Prozessor-Technik

Alles begann mit einem Fachartikel in einer Elektronik-Zeitschrift vor 50 Jahren. Seither treibt der als Mooresches Gesetz berühmt gewordene Grundsatz, wonach sich etwa alle 18 Monate die Komponenten auf einem Chip verdoppeln, die Computer- und IT-Industrie weltweit an.

Voriger Artikel
Deutsche Stahlproduktion dreht ins Minus
Nächster Artikel
"Moore's Law" - vom Fachartikel zum Grundsatz des Computerzeitalters

«Moore's Law» ist nach dem Chemiker und Physiker Gordon Moore benannt, der damals zu den Gründungsmitgliedern des heute weltgrößten Chipkonzerns Intel gehörte. Foto: Intel

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3