7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Apple bringt neues iPad endlich nach China

Computer Apple bringt neues iPad endlich nach China

Nach vier Monaten Wartezeit können auch die Chinesen das neue iPad kaufen. Wie Apple am Dienstag mitteilte, wird die dritte Auflage des schlanken Tabletcomputers am Freitag nächster Woche (20. Juli) in die Läden der Volksrepublik kommen.

Voriger Artikel
Software-Plattform GitHub sammelt 100 Millionen Dollar ein
Nächster Artikel
Tausende Flüge ab Hamburg weniger

China ist ein Wachstumsmarkt für Apple. Zuletzt hatte sich der Quartalsumsatz mehr als verdreifacht auf 7,9 Milliarden Dollar.

Quelle: Jerome Favre

Cupertino. Die Ankündigung erfolgte, nachdem Apple einen Streit um die Namensrechte mit einer Millionenzahlung beigelegt hatte. China ist ein Wachstumsmarkt für Apple. Zuletzt hatte sich der Quartalsumsatz mehr als verdreifacht auf 7,9 Milliarden Dollar. Damit kommt jeder fünfte Dollar, den Apple einnimmt, mittlerweile aus dem Riesenreich. Konzernchef Tim Cook hatte von einem "Wahnsinnsquartal" in China gesprochen und festgestellt: "Wir haben die Möglichkeiten noch lange nicht ausgeschöpft."

Apple hatte das neue iPad Anfang März vorgestellt und kurz darauf unter anderem in den USA und Deutschland auf den Markt gebracht. Im Vergleich zum Vorgänger iPad 2 sticht bei dem Gerät vor allem das höher auflösende, sogenannte Retina-Display ins Auge. Das iPad 2 wird weiterhin verkauft zu einem günstigeren Preis.

Der Einführung des neuen iPad in China stand ein Streit um die Rechte an dem Produktnamen entgegen. Erst jüngst schloss Apple einen Vergleich mit der Firma Proview Technology aus dem südchinesischen Shenzhen, die bislang die eingetragenen Namensrechte im Land hielt. Apple zahlte 60 Millionen Dollar und kann das iPad nun auch in China problemlos iPad nennen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3