12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Apple startet iPhone-Bezahldienst in Kanada

Telekommunikation Apple startet iPhone-Bezahldienst in Kanada

Apple bringt seinen iPhone-Bezahldienst Apple Pay in Kanada als drittem Land an den Start. Unter anderem die Kreditkartenfirma American Express machte den Service am Dienstag für ihre kanadischen Kunden verfügbar.

Voriger Artikel
VW-Absatz in der EU sinkt gegen den Trend
Nächster Artikel
Deutsche Bahn will Räder in China kaufen

Apple bringt seinen iPhone-Bezahldienst Apple Pay in Kanada als drittem Land an den Start.

Quelle: Monica Davey/Archiv

Toronto. Apple Pay war zunächst im Oktober 2014 in den USA und im vergangenen Juli in Großbritannien eingeführt worden.

Der Dienst erlaubt es iPhone-Nutzern, zu bezahlen, indem sie ihr Telefon oder die Apple-Computeruhr vor das Kassengerät halten. Die Terminals müssen dafür das kontaktlose Bezahlen per NFC-Funk unterstützen - die Kassen werden gerade in großem Stil dafür umgerüstet. Über einen Deutschland-Start von Apple Pay wurden bisher keine Informationen bekannt.

Apples Konkurrenten bringen ähnliche Dienste in den Markt, etwa Samsung Pay für Geräte des südkoreanischen Smartphone-Marktführers. Google entwickelte den Service Android Pay für Geräte mit seinem Betriebssystem.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3