7 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Arbeitslosigkeit im Euroraum nimmt leicht zu

EU Arbeitslosigkeit im Euroraum nimmt leicht zu

Die Arbeitslosigkeit im Euroraum hat weiter leicht zugenommen. Im Mai lag die Erwerbslosenquote bei 11,1 Prozent, 0,1 Prozentpunkte mehr als im Vormonat. Das teilte die EU-Statistikbehörde Eurostat am Montag mit.

Voriger Artikel
Dispozinsen müssen sinken
Nächster Artikel
Dax setzt Aufwärtsbewegung nach EU-Konjunkturdaten fort

Arbeitslose stehen in Madrid in einer langen Schlange vor einem Jobcenter in der spanischen Hauptstadt. Niemals waren in Europa so viele Menschen arbeitslos.

Quelle: Juanjo Martin/Archiv

Brüssel. Insgesamt 17,56 Millionen Menschen waren ohne Arbeit.

Die höchste Quote hatte nach wie vor Spanien (24,6 Prozent). Griechenland lag mit Zahlen vom März bei 21,9 Prozent und damit an zweiter Stelle. Den niedrigsten Arbeitslosenanteil verzeichneten Österreich (4,1 Prozent), die Niederlande (5,1 Prozent) und Luxemburg (5,4 Prozent). Deutschland folgt an vierter Stelle mit 5,6 Prozent.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3