9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Argentinien bietet 6,5 Milliarden im Schuldenstreit

Regierung Argentinien bietet 6,5 Milliarden im Schuldenstreit

Die neue Regierung Argentiniens lässt ihrem Versprechen, den seit Jahren andauernden Anleihestreit zu lösen, Taten folgen. Ein Vermittler spricht von einem "historischen Durchbruch". Doch es bleiben offene Fragen und einiges muss noch geregelt werden.

Voriger Artikel
WLAN für alle ICE-Fahrgäste vielleicht erst 2017
Nächster Artikel
Übernahmekampf Vonovia gegen Deutsche Wohnen endet

Die neue Regierung in Argentinien bietet den klagenden Investoren 6,5 Milliarden Dollar (5,8 Mrd Euro), wie der vom zuständigen New Yorker Bezirksgericht bestellte Vermittler Daniel A. Pollack mitteilte.

Quelle: Andrew Gombert/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3