9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Asien-Infrastrukturbank soll Wachstum fördern

Banken Asien-Infrastrukturbank soll Wachstum fördern

China bemüht sich um mehr Einfluss in der globalen Finanzordnung. Der Start der Asiatischen Infrastrukturbank ist ein erster Schritt. Die USA und Japan wollen sich nicht beteiligen - aber Deutschland mischt vorne mit.

Voriger Artikel
Commerzbank-Tochter muss 17 Millionen Euro Bußgeld zahlen
Nächster Artikel
Dobrindt: E-Auto-Prämien könnten verpuffen

Unter chinesischer Führung hat die neue Asiatische Infrastruktur-Investitionsbank (AIIB) ihre Arbeit aufgenommen. Nach China, Indien und Russland ist Deutschland der viertgrößte Geldgeber.

Quelle: Wu Hong/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3