6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Ausländische Studenten gehen Arbeitsmarkt zu oft verloren

Hochschulen Ausländische Studenten gehen Arbeitsmarkt zu oft verloren

Deutschland macht nach einer aktuellen Studie zu wenig aus seiner Beliebtheit bei ausländischen Studenten. Zu viele der gut 300 000 Hochschüler brechen das Studium ab, oder sie gehen nach dem Abschluss in die Heimat zurück - und damit dem deutschen Arbeitsmarkt als Fachkräfte verloren.

Voriger Artikel
Bei der Post drohen unbefristete Streiks
Nächster Artikel
Apple ruft Beats-Lautsprecher Pill XL zurück

Studenten im Hörsaal. 2014 gab es gut 107 000 ausländische Studienanfänger an deutschen Hochschulen - dass sind so viele wie nie zuvor.

Quelle: Fredrik von Erichsen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3