9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Blackberry könnte 2016 aus Geräte-Geschäft aussteigen

Telekommunikation Blackberry könnte 2016 aus Geräte-Geschäft aussteigen

Blackberry-Chef John Chen gibt dem geschrumpften Smartphone-Pionier maximal Zeit bis Ende nächsten Jahres, um die Verluste im Geräte-Geschäft zu stoppen. Wenn es bis dahin nicht profitabel sei, müsse er das bisherige Vorgehen überdenken, sagte Chen am späten bei einer Konferenz des Technologieblogs "Recode".

Voriger Artikel
Baupreise in Deutschland steigen um 1,6 Prozent
Nächster Artikel
Großbanken sollen weiteres Finanzpolster bilden

Das Blackberry könnte im kommenden Jahr vom Markt verschwinden. Blackberry verpasste vor einigen Jahren den Trend zu großen Touchscreens und ist derzeit nicht profitabel.

Quelle: Andrew Gombert
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3