7 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Bosch startet eigenen Cloud-Dienst für Internet der Dinge

Computer Bosch startet eigenen Cloud-Dienst für Internet der Dinge

Der Elektrokonzern und Autozulieferer Bosch wagt sich auf ein neues Feld, in dem amerikanische Wettbewerber dominieren: Cloud-Dienste für das Internet der Dinge. Man wolle die Kontrolle über die Daten nicht anderen überlassen, lautet eine Begründung.

Voriger Artikel
Erste Runde für Metalltarife ohne Ergebnis vertagt
Nächster Artikel
"Like"-Button: Gericht gibt Verbraucherzentrale weitgehend recht

Ein autonomes Testfahrzeug von Bosch unterwegs auf der Autobahn.

Quelle: Daniel Naupold
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3