8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Bundesregierung will maritime Wirtschaft stärken

Wirtschaftspolitik Bundesregierung will maritime Wirtschaft stärken

Mehr Geld und eine bessere Infrastruktur für die maritime Wirtschaft: Reeder sollen entlastet, die Seehäfen besser angebunden werden. Wirtschaftsminister Gabriel und Verkehrsminister Dobrindt stehen auch hinter der Elb- und Weservertiefung.

Voriger Artikel
"FT": Deutsche Bank überweist versehentlich sechs Milliarden Dollar
Nächster Artikel
Hohe Zustimmung für neues Führungs-Duo der IG Metall

Bundeskanzlerin Angela Merkel in Bremerhaven bei der Eröffnung der 9. Nationalen Maritimen Konferenz.

Quelle: Carmen Jaspersen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Offshore-Windparks
Foto: In einer Reihe zu schwimmen, hält die Orientierung im Notfall im Ostseewasser aufrecht.

Überleben will gelernt sein: Bei harten Trainings lernen Mitarbeiter von Offshore-Windparks wie sie in der eiskalten See so lange durchhalten bis sie gerettet werden.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3