7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Daimler ruft 840 000 Fahrzeuge mit Takata-Airbags zurück

Auto Daimler ruft 840 000 Fahrzeuge mit Takata-Airbags zurück

Der Autobauer Daimler ist stark von der jüngsten Ausweitung des Debakels um defekte Airbags des japanischen Zulieferers Takata in den USA betroffen. Der deutsche Autobauer teilte mit, 705 000 Mercedes-Benz Pkw und rund 136 000 Daimler Vans vorsorglich in die Werkstätten zu beordern.

Voriger Artikel
Tui bekommt Terror in Urlaubsländern zu spüren
Nächster Artikel
Strafprozess gegen Fitschen, Ackermann und Breuer geht weiter

Der Autobauer Daimler ruft vorsroglich 705 000 Mercedes-Benz Pkw und rund 136 000 Daimler Vans in die Werkstätten zurück. Sie könnten von den defekten Airbags des japanischen Zulieferers Takata betroffen sein.

Quelle: Marijan Murat/Symbolbild
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3