7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Fraport legt im März trotz Streiks zu

Luftverkehr Fraport legt im März trotz Streiks zu

Der Frankfurter Flughafen hat im März trotz eines Streiks und der späten Osterferien mehr Passagiere und Fracht gezählt als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Fluggäste wuchs um 0,9 Prozent auf rund 4,5 Millionen, wie der Flughafenbetreiber Fraport mitteilte.

Voriger Artikel
Kuba will nach ZunZuneo-Skandal Internetzugang ausbauen
Nächster Artikel
Apple-Designer Jony Ive stärkt Einfluss bei Software

Trotz schwieriger Bedingungen legte der Frankfurter Flughafen sowohl bei den Passagierzahlen als auch bei der Frachtmenge zu.

Quelle: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main. Die Fracht- und Luftpostmenge kletterte sogar um 3,4 Prozent auf knapp 199 000 Tonnen. Wegen des Streiks im Öffentlichen Dienst waren Ende März nach früheren Angaben rund 550 Flüge ausgefallen. Das Geschäft mit den Osterurlaubern, das 2013 im März lief, steht diesmal erst im April an.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3