8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Games-Branche sucht Mitarbeiter

Computer Games-Branche sucht Mitarbeiter

Der Fachkräftemangel hat lange Zeit auch der digitalen Spielebranche arg zu schaffen gemacht. Das hat sich nach Einschätzung von Experten inzwischen etwas entspannt.

Voriger Artikel
Massenrückruf bei Toyota
Nächster Artikel
"Heartbleed"-Lücke hebelt Verschlüsselung aus

Die Games Week in Berlin versteht sich auch in diesem Jahr wieder als Kontaktbörse für Jobsuchende und Anbieter.

Quelle: Daniel Naupold

Berlin. "Die Ausbildungsmöglichkeiten haben sich in Deutschland in den vergangenen Jahren deutlich verbessert", sagte Andreas Haase, Sprecher der Hamburger Goodgame Studios am Mittwoch in Berlin auf der International Games Week.

Es gebe viele staatliche Schulen, aber vor allem das Angebot privater Ausbildungsgänge habe zu guten Fachkräften wie Künstlern, Softwareentwicklern und Spieledesignern geführt.

Die Games Week in Berlin (bis 16. April) versteht sich auch in diesem Jahr wieder als Kontaktbörse für Jobsuchende und Anbieter.

Bis zum Donnerstag stellt dort zum Beispiel das SAE Institute ihre Studiengänge "Game Art & 3D Animation" sowie "Game Programming" auf der Entwicklerkonferenz Quo Vadis vor. Das Institut bildet derzeit in acht deutschen Städten rund 340 Studierende in diesen Fächern aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3