12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Hafen von Piräus geht an chinesischen Reederei-Konzern

Finanzen Hafen von Piräus geht an chinesischen Reederei-Konzern

Eine Privatisierung hat Athen geschafft: Der größte Teil des Hafens von Piräus geht an die Chinesen. Griechenland hat das Geld bitter nötig. Und bei den meisten anderen geplanten Privatisierungen liegt die Regierung weit hinter dem Zeitplan.

Voriger Artikel
Kaufland bekommt keine Ware mehr von Iglo und Mars
Nächster Artikel
Immobilienboom: Stärkster Januar bei Baugenehmigungen seit 2006

Der Verkauf des Hafens im Piräus gehört zu den Privatisierungsmaßnahmen, die mit zwischen Athen und den internationalen Geldgebern vereinbart wurden.

Quelle: George Christakis
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3