6 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Handel erwartet starken Schlussspurt zum Jahresende

Einzelhandel Handel erwartet starken Schlussspurt zum Jahresende

Weihnachten ist vorüber, das Weihnachtsgeschäft aber noch nicht: Der Handelsverband Deutschland (HDE) rechnet an den letzten Tagen des Jahres noch einmal mit regen Einkäufen.

Voriger Artikel
Plaketten für Hauptuntersuchungen gelten weiter
Nächster Artikel
EZB-Direktor Mersch: Haben Pulver noch nicht verschossen

Geschenktes Bargeld zu Weihnachten wird gerne in den letzten Tagen des Jahres ausgegeben.

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Einzelhandel
Foto: Urlaubsstimmung statt Umtausch-Stress: Familie Weiß aus Nordrhein-Westfalen und Familie Fibig aus Berlin wagen nach dem Weihnachtstrubel einen Einkaufsbummel in der Kieler Holstenstraße. Sie verbringen Silvester in einem Ferienhaus in der Nähe von Kiel.

Für die Einzelhändler in der Kieler Innenstadt ist Weihnachten noch nicht vorbei: Seit Montag werden Geschenke umgetauscht, Gutscheine eingelöst oder geschenkte Geldsummen ausgegeben. Das sei gewissermaßen noch Teil des Weihnachtsgeschäfts, sagt Eckart Kriszat, Verkaufsleiter von Intersport Knudsen, und blickt optimistisch auf die kommenden Tage.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3