6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Hapag-Lloyd will Börsengang mit Aktien-Rabatt retten

Schifffahrt Hapag-Lloyd will Börsengang mit Aktien-Rabatt retten

Der Hapag-Lloyd-Börsengang läuft nicht rund. In Etappen hat das Unternehmen Preisspanne und Erlös-Erwartung zurückgenommen. Der Termin für das Börsendebüt wurde verschoben.

Voriger Artikel
Chinas Notenbank will Yuan stärker Marktkräften aussetzen
Nächster Artikel
Porsche-Prozess: Zeugin schildert Ablauf des Übernahmepokers

Am Dienstag hatte Hapag-Lloyd die Zeichnungsfrist für die Papiere verlängert.

Quelle: Christian Charisius
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Schifffahrt
Foto: Hapag-Lloyd könnte nach dem Börsengang in den Handel mit den größten Schiffen der Welt einsteigen.

Der hakelige Börsengang der Reederei Hapag-Lloyd soll in dieser Woche noch erfolgreich über die Bühne gehen. Am Freitag soll die Aktie erstmals an der Frankfurter Börse notiert werden. Jetzt steht der Aktienpreis fest.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3