9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
HypoVereinsbank streicht weitere 1200 Arbeitsplätze

Banken HypoVereinsbank streicht weitere 1200 Arbeitsplätze

Der Stellenabbau bei der Münchner Unicredit-Tochter HVB geht weiter - nach den Beschäftigten draußen in den Filialen sind jetzt die Beschäftigten in der Verwaltung an der Reihe.

Voriger Artikel
RWE rutscht weiter ab - Kundenverlust und rote Zahlen in England
Nächster Artikel
Amazon drohen Streiks im Weihnachtsgeschäft

Die Bank wolle auf betriebsbedingte Kündigungen verzichten und für den Abbau «die jährliche Fluktuation sowie interne Umschulungsmaßnahmen» nutzen.

Quelle: Sven Hoppe
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3