11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Ikea steigert Gewinn - Deutschland-Geschäft Antreiber

Einzelhandel Ikea steigert Gewinn - Deutschland-Geschäft Antreiber

Der schwedische Möbelhändler Ikea will bis zum Jahr 2020 so viel erneuerbare Energie produzieren, wie er selbst verbraucht. Die Investitionen dafür kommen unter anderem aus dem guten Deutschlandgeschäft.

Voriger Artikel
Uber-Deutschlandchef: Wir haben Fehler gemacht
Nächster Artikel
Ausweitung von Sammelklage gegen Uber in Kalifornien zugelassen

Insgesamt betreibt Ikea 330 Einrichtungshäuser in 28 Ländern. Darüber hinaus gibt es mehr als 40 Häuser, die von Franchise-Nehmern geleitet werden.

Quelle: David Ebener
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Stadtwirtschaft
Foto: Ikea in Kiel von oben: Der schwedische Konzern will großflächig erweitern. Geplant ist unter anderem auch ein 26 Meter hoher Lagerturm.

Die Stadt Kiel schickt sich an, in den kommenden Jahren ein großes Möbelzentrum zu werden: Während sich Möbel Kraft mit seiner achten Filiale zwischen Westring und Hasseldieksdamm niederlassen will, plant der schwedische Konkurrent Ikea, seinen 2002 eröffneten Standort in direkter Nachbarschaft auszubauen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3