6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Italiens Haushaltsdefizit fällt 2016 höher aus

Finanzen Italiens Haushaltsdefizit fällt 2016 höher aus

Italien zählt ohnehin zu den am höchsten verschuldeten Ländern der Eurozone - und hat in den vergangenen Jahren unter einer schweren Rezession gelitten. Um die Wirtschaft auf Trab zu bringen, nimmt Rom jetzt mehr Geld in die Hand - auf Kosten der Haushaltssanierung.

Voriger Artikel
VW-Aufsichtsratschef kündigt strukturelle Konsequenzen an
Nächster Artikel
Kleine Unternehmen im Innovationsvergleich schlechter

Italiens Ministerpräsident Matteo Renzi. Mit dem angepeilten Budgetdefizit von 2,4 Prozent vom BIP bleibt Italien weiter unter der maximal erlaubten Marke von 3 Prozent.

Quelle: Tiberio Barchielli
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3