8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Kartellamt warnt vor weiterer Konzentration bei Supermärkten

Wirtschaftspolitik Kartellamt warnt vor weiterer Konzentration bei Supermärkten

Wettbewerbshüter wollen die Pläne von Rewe zur Übernahme der Mehrheit an der Coop Kiel genau unter die Lupe nehmen. Schließlich beherrschen schon heute vier große Ketten 85 Prozent des Marktes.

Voriger Artikel
Firma aus Israel hat große Pläne für selbstfahrende Autos
Nächster Artikel
Bundesbank: Deutlich langsameres Wachstum im zweiten Quartal

«Der Markt ist hoch konzentriert», so der Präsident des Bundeskartellamts, Andreas Mundt.

Quelle: Rolf Vennenbernd
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Das Schicksal eines der bedeutendsten Unternehmen Schleswig-Holsteins liegt in der Hand einer Behörde. Sollte das Bundeskartellamt über die Fusionspläne von Coop und Rewe den Daumen senken, dann steht es schlecht um die Zukunft der Konsumgenossenschaft, die mit fast 10000 Beschäftigten einer der wichtigsten Arbeitgeber im Norden ist.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3