6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
Kein Ende der Billiggeld-Schwemme - Fed ist vorsichtig

Zentralbanken Kein Ende der Billiggeld-Schwemme - Fed ist vorsichtig

Vor der historischen Entscheidung der Briten über einen Brexit sind auch die mächtigen Zentralbanken nervös. In den USA schiebt die Fed eine Leitzinserhöhung weiter auf, in Japan und der Schweiz bleiben die Sätze sogar negativ. Wie lange hält der Billiggeld-Kurs noch an?

Voriger Artikel
Uber-Rivale aus China bekommt sieben Milliarden Dollar
Nächster Artikel
Midea legt Offerte für Kuka vor

Fed-Chefin Janet Yellen sprach von «Gegenwind für die US-Wirtschaft», auch aus dem Ausland. Foto: Jim Lo Scalzo

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3