12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Parteien "noch weit auseinander"

Kita-Streiks Parteien "noch weit auseinander"

Am Ende geht die Sonne über Berlin auf — und die Gesichter mancher Verhandler im Kita-Streit werden immer grauer. Ein Ergebnis haben beide Seiten auch nach über 16 Stunden nicht hinbekommen. Nach der Einigung auf eine Schlichtung im Kita-Tarifstreit hat Verdi-Nord-Sprecher Frank Schischefsky die Entscheidung als „Zeichen dafür, dass man noch weit auseinander ist“, gewertet.

Voriger Artikel
New York veröffentlicht Regelwerk für Bitcoin-Geschäfte
Nächster Artikel
Microsoft gewährt EU-Staaten Einblick in Quellcodes

Nach der Einigung auf eine Schlichtung im Tarifstreit der Erzieher hat der Hamburger Landeselternausschuss eine für Donnerstag geplante Demonstration gegen den Streik abgesagt.

Quelle: dpa
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kita-Streik
Foto: Für alle vom Streik betroffenen Kinder erstattet die Landeshauptstadt automatisch die gesamten Gebühren für Mai 2015.

Von Montag an wird der bundesweite Streik im Sozial- und Erziehungsdienst ausgesetzt. Die Landeshauptstadt Kiel erstattet wie angekündigt allen vom Ausstand betroffenen Eltern die Betreuungs- und Essensgebühren. Um dies ohne größeren Aufwand für die Eltern umzusetzen, hat die Stadtverwaltung kurzfristig eine unbürokratische Lösung erarbeitet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3