6 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Lenovo will mit sehendem Superphone punkten

Telekommunikation Lenovo will mit sehendem Superphone punkten

"Das Personal Computing wird überflüssig" - ein überraschender Satz für den Chef des weltgrößten PC-Herstellers. Doch Lenovo-Lenker Yang Yuanqing macht sich keine Illusionen darüber, wo die Zukunft seiner Firma liegt. Und gerade im Smartphone-Markt muss Lenovo nachlegen.

Voriger Artikel
Türkei-Krise und Unwetter belasten Flughafenbetreiber Fraport
Nächster Artikel
Niedrige Energiepreise halten deutsche Inflation nahe Null

Das Lenovo PHAB 2 Pro tastet mit Sensoren und Kameras dreidimensional seine Umwelt ab. Foto: Lenovo

  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3