4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
MSC will Spitzenposition in Europa ausbauen

„MSC Meraviglia“ MSC will Spitzenposition in Europa ausbauen

Die Schweizer Reederei MSC Cruises will ihre Führungsposition im europäischen Kreuzfahrtgeschäft weiter ausbauen. In St. Nazaire wurde am Sonnabend das neue Flaggschiff „MSC Meraviglia“ ausgedockt.

Voriger Artikel
Studie: Diesel-Anteil bei Neuwagen sinkt zunehmend
Nächster Artikel
Mieterbund fordert mehr Transparenz bei Möblierungszuschlägen

Die „MSC Meraviglia“ soll zunächst ganzjährig im westlichen Mittelmeer eingesetzt werden.

Quelle: Frank Behling
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kreuzfahrer 2017
Foto: Die 2008 gebaute „MSC Fantasia“ wird im kommenden Jahr insgesamt 22 Reisen ab Kiel unternehmen. Das Schiff ist fast 40 Meter länger als die zuvor von MSC in Kiel eingesetzten Kreuzfahrer.

Das Wachstum der Kreuzfahrtschiffe geht weiter. Am 3. September schwamm die „MSC Meraviglia“ im Hafen von Saint-Nazaire in Frankreich auf. Der Neubau wird mit einer Vermessung von 167600 BRZ neue Rekorde in Europa setzen. Kiel rüstet sich indes für diese Schiffe.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3