27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Mehrheit der Mittelständler erwartet gutes Jahr 2016

Mittelstand Mehrheit der Mittelständler erwartet gutes Jahr 2016

Demnach erwarten 62 Prozent (Vorjahr: 49 Prozent) der Unternehmer für 2016 einen anhaltenden Aufschwung in Deutschland, berichtete der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) am Dienstag in Berlin.

Voriger Artikel
US-Konzerne dominieren Weltwirtschaft
Nächster Artikel
Preise für Fisch sind besonders stark gestiegen

Die deutschen Mittelständler erwarten einer Umfrage zufolge mehrheitlich einen anhaltenden Aufschwung in Deutschland 2016.

Quelle: Karl-Josef Hildenbrand

Berlin. n Deutschland, berichtete der Bundesverband mittelständische Wirtschaft (BVMW) am Dienstag in Berlin. Die übrigen 38 Prozent sehen die Bundesrepublik dagegen auf dem Weg in eine Rezession.

Gefragt nach dem eigenen Betrieb, sind die Manager vorsichtiger. So rechnen 38 Prozent 2016 mit besseren Geschäften, 49 Prozent mit stabilen Umsätzen und 13 Prozent mit einem Rückgang.

"Allergrößte Sorgen" bereite nach wie vor der Fachkräftemangel, sagte Verbandspräsident Mario Ohoven in Berlin. Wie im Vorjahr gaben 87 Prozent der Mittelständler an, offene Positionen nur schwierig besetzen zu können. 35 Prozent (2014: 31 Prozent) der befragten Betriebe mussten mangels Mitarbeitern schon Aufträge ablehnen.

An der Umfrage beteiligten sich nach Verbandsangaben vom 14. bis zum 27. Dezember rund 2400 Unternehmer aller Branchen und Regionen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr zum Artikel
KN-Umfrage
Foto: Gut ausgelastet: Pharma-Produzent KVP in Kiel.

Schleswig-Holsteins Wirtschaft geht mit Optimismus ins neue Jahr. Das zeigen Konjunkturumfragen – und eine Firmenbefragung der Kieler Nachrichten bestätigt diesen Trend: Die meisten Unternehmen berichten über eine gute bis sehr gute Auftragslage und erwarten steigende Umsätze.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3