15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Munich Re startet schlechter als erwartet ins Jahr

Versicherungen Munich Re startet schlechter als erwartet ins Jahr

Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re bekommt die Unruhe an den Kapitalmärkten deutlich zu spüren und hat sein Gewinnziel im ersten Quartal verfehlt.

Nach erster Einschätzung werde das Ergebnis für die Monate von Januar bis März deutlich hinter dem Vorjahr und den Erwartungen zurückbleiben, sagte Vorstandschef Nikolaus von Bomhard am Mittwoch bei der Hauptversammlung in München.

Voriger Artikel
Apple-Chef Tim Cook stemmt sich gegen die iPhone-Schwäche
Nächster Artikel
Mitsubishi gibt wegen Skandals keine Jahresprognose ab

Der Münchener Rück warnt die Anleger schon, aber genaue Zahlen sollen erst am 10. Mai veröffentlicht werden.

Quelle: Sven Hoppe

München. "Die Kapitalmärkte zeigten sich im ersten Quartal sehr volatil.

So gaben vor allem die Aktienkurse nach und wir werden Abschreibungen zu verbuchen haben." Genaue Zahlen sollen am 10. Mai veröffentlicht werden. Vor wenigen Wochen hatte Bomhard für das laufende Jahr ein Gewinnziel von 2,3 bis 2,8 Milliarden Euro für das laufende Jahr ausgegeben und wiederholte diese Aussage auch vor den Aktionären. Im vergangenen Jahr waren es noch 3,1 Milliarden Euro.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3