9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Politik und Industrie setzen auf neue Autos für saubere Luft

Umwelt Politik und Industrie setzen auf neue Autos für saubere Luft

Die Luft ist schlecht in vielen deutschen Städten. 29 Regionen haben Probleme, die Grenzwerte für Stickoxide einzuhalten. Im Hamburger Rathaus berieten Politik und Autoindustrie, was der Verkehrssektor zur Entlastung der Großstädte beitragen kann.

Voriger Artikel
Bundesregierung vor Kraftprobe über E-Auto-Kaufprämie
Nächster Artikel
Chinas Industrie schrumpft

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), Hamburgs Regierender Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) und Matthias Wissmann, Präsident des Verbandes der Automobilindustrie, sind in Hamburg für Gespräche über bessere Großstadtluft.

Quelle: Lukas Schulze
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3