7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Postchef sieht riesige Chancen in China

Post Postchef sieht riesige Chancen in China

Post-Vorstandschef Frank Appel sieht "riesige Geschäftsmöglichkeiten" auf dem Wachstumsmarkt in China.Der Anteil der asiatisch-pazifischen Region am Geschäft von Deutsche Post DHL werde in den nächsten fünf Jahren von einem Fünftel auf ein Drittel ansteigen, sagte Appel am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Shanghai.

Voriger Artikel
Deutscher Blackberry-Chef kommt glimpflich davon
Nächster Artikel
Inflation in Deutschland sinkt weiter

Der Vorstandsvorsitzende der Deutschen Post und des Logistik-Unternehmens DHL, Frank Appel. Mit einem neuen Umschlagplatz will DHL seine Position als Marktführer in China weiter ausbauen.

Quelle: Oliver Berg / Archiv

Shanghai. i. Mit Investitionen von 175 Millionen US-Dollar eröffnet der weltgrößte Logistikkonzern am Donnerstag sein größtes Drehkreuz in Asien am internationalen Pudong-Flughafen der Hafenmetropole, um seine starke Präsenz weiter auszubauen.

Als wichtigster Markt macht China heute bereits zehn Prozent des DHL-Geschäfts aus. Der neue Umschlagplatz in Shanghai wird von der Kapazität her nach Cincinnati in den USA und Leipzig die weltweit drittgrößte Drehscheibe sein - doppelt so groß wie die bisherige Nummer Drei in Hongkong. DHL will in den nächsten Jahren weitere 400 Millionen Euro in China investieren und seinen Marktanteil weiter ausbauen. "Trotz einiger Schwierigkeiten in der wirtschaftlichen Entwicklung gibt es keinen Zweifel, dass Asien weiter ziemlich stark wachsen wird", sagte Appel.

Die Aussichten für China seien sehr gut. Die Wirtschaft der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt wachse sehr stark. Auch habe DHL als führender Logistikanbieter eine ausgezeichnete Marktposition. "In den letzten drei Jahrzehnten haben wir uns in den asiatischen Märkten eine einzigartige Plattform aufgebaut und die Basis für den nachhaltigen Erfolg unserer DHL-Divisionen gelegt", sagte Appel. "Wir sind hervorragend positioniert, um in der gesamten Region langfristig profitabel zu wachsen."

Zum ersten Mal hat der Postchef für drei Wochen auch die Vorstandarbeit und das Topmanagement von Bonn nach Shanghai verlegt, um den chinesischen Markt durch persönliche Erfahrung noch besser kennenzulernen. China werde auch in Zukunft die Wachstumsmaschine für die regionale und globale Wirtschaft bleiben, zeigte sich Appel überzeugt. "Logistik spielt eine Schlüsselrolle für die dynamische Entwicklung der chinesischen Wirtschaft."

Mit 4,2 Milliarden Euro macht China mehr als die Hälfte des gesamten asiatischen Umsatzes von Deutsche Post DHL aus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3