6 ° / 0 ° Regenschauer

Navigation:
Telekom-Pläne für "Spezialdienste" im Netz stoßen auf Widerstand

Telekommunikation Telekom-Pläne für "Spezialdienste" im Netz stoßen auf Widerstand

Kaum hat das EU-Parlament die schwammigen Regelungen zur Netzneutralität verabschiedet, macht die Telekom klar, wie sie diese interpretiert. Startups sollten sich gegen eine Umsatzbeteiligung Spezialdienste sichern, um mit Google & Co. mithalten zu können.

Voriger Artikel
Statistiker sehen Aufwärtstrend bei Verbraucherpreisen
Nächster Artikel
Streit um Netzneutralität: Telekom droht neues "Drosselgate"

Der Vorstoß der Deutschen Telekom, Internet-Startups gesonderte «Spezialdienste» gegen eine Umsatzbeteiligung anzubieten, stößt auf scharfen Widerspruch.

Quelle: Sven Hoppe/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3