12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Telekom will mit offener Plattform das intelligente Zuhause erobern

Technik Telekom will mit offener Plattform das intelligente Zuhause erobern

Das intelligente Zuhause könnte sich zu einem Milliardengeschäft entwickeln - so hoffen die Anbieter. Gegen die starke Konkurrenz aus den USA will die Deutsche Telekom mit einer offenen Plattform und einem starken Partnernetzwerk um Kunden werben.

Voriger Artikel
Lage auf europäischem Arbeitsmarkt entspannt sich langsam
Nächster Artikel
Vernetzte Lastwagen fahren im Konvoi nach Rotterdam

Vor allem gegen den Wettbewerb aus den USA wie etwa durch Google und die Google-Schwesterfirma Nest will Telekom mit seiner offenen Plattform Qivicon «ein Zeichen setzen».

Quelle: Rainer Jensen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3