11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Ticket-Plattform Eventbrite startet in Deutschland

Computer Ticket-Plattform Eventbrite startet in Deutschland

Die amerikanische Ticket-Plattform Eventbrite treibt ihre Expansion voran und kommt jetzt nach Deutschland: Eine lokalisierte Version der Verkaufs-Website ist am Donnerstag online gegangen.

Berlin. Nutzer könnten Eintrittskarten mit Paypal und Überweisungen zahlen, sagte Firmenchef Kevin Hartz der Nachrichtenagentur dpa.

Eine Integration des verbreiteten Lastschriftverfahrens sei noch in Arbeit. Damit hat das Unternehmen seinen Dienst auf zehn Länder zugeschnitten. Eventbrite wickelt den Ticketverkauf für Veranstaltungen jeder Art ab. "Wir bieten eine Lösung für alle an, vom kleinen Fotokurs bis zum Festival", erklärte Hartz. "Unser Ziel ist es, die Eintrittskarte auf Papier aus dem Verkehr zu ziehen." Bei der Vermarktung von Events setzt das Unternehmen stark auf Soziale Netzwerke.

Das Startup ist auf Expansionskurs. Mit der deutschen und der ebenfalls neu aufgelegten niederländischen Website gibt es zehn länderspezifische Ausgaben, darunter für die USA, Großbritannien, Irland, Spanien und Frankreich. Seit der Gründung im Januar 2006 hat die Firma mit ihren mittlerweile 200 Mitarbeitern Tickets im Wert von mehr als einer Milliarde Dollar verkauft.

Eventbrite hat 80 Millionen Dollar an Investitionen erhalten. Zu den Geldgebern gehört die renommierte Kapitalgesellschaft Sequoia, die unter anderem in Apple, YouTube und LinkedIn investiert hat.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3