8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Ultradünnes Glas verspricht dicke Geschäfte in der IT-Branche

Industrie Ultradünnes Glas verspricht dicke Geschäfte in der IT-Branche

Das Mainzer Traditionsunternehmen Schott bricht mit den herkömmlichen Vorstellungen von Glas. Hauchdünne Scheiben lassen sich biegen und nehmen elektronische Leitungen auf. Ultradünnglas macht Daten Tempo und eröffnet Visionen von neuartigen Smartphones.

Voriger Artikel
Markenwert-Experten: Diesel-Skandal trifft VW hart
Nächster Artikel
Großbritannien treibt Ausstieg bei Großbank Lloyds voran

Biegsame, ultradünne Glasscheibe mit gelaserten Aussparungen der Mainzer Spezialglas-Hersteller Schott.

Quelle: Fredrik von Erichsen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3