6 ° / -2 ° Regenschauer

Navigation:
WDH: Schweizer Franken fällt auf tiefsten Stand seit Januar

Währung WDH: Schweizer Franken fällt auf tiefsten Stand seit Januar

Der Schweizer Franken ist in der Nacht zum Mittwoch auf den tiefsten Stand zum Euro seit Januar gefallen. Ein Euro kostete zwischenzeitlich 1,0984 Franken. Vasileios Gkionakis, Währungsexperte bei der Bank Unicredit, führt die Schwäche des Franken darauf zurück, dass die Schweizer Währung nicht mehr so stark wie früher von einem unwägbaren Umfeld profitiere.

Voriger Artikel
Bitkom: Online-Speicherdienste setzen sich bei privaten Nutzern durch
Nächster Artikel
Gericht stoppt "Mogel-Streik" der Lufthansa-Piloten

Der Franken gilt nach wie vor unter Anlegern als «sicherer Hafen» in turbulenten Zeiten.

Quelle: Friso Gentsch
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft aus der Welt 2/3