18 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
200 Millionen Euro für den Norden

Europäische Investitionsbank 200 Millionen Euro für den Norden

Mit Refinanzierungsmitteln in Höhe von 200 Millionen Euro unterstützt die Europäische Investitionsbank (EIB) Projekte in Schleswig-Holstein. Über die Investitionsbank des Landes soll mit Hilfe zinsgünstiger Darlehen nachhaltiges Wachstum im nördlichsten Bundesland gefördert werden.

Voriger Artikel
Deutsche Bahn erstellt 3D-Modell der Fehmarnsundbrücke
Nächster Artikel
Hamburger Jobcenter führt elektronische Aktenführung ein

Mit Refinanzierungsmitteln in Höhe von 200 Millionen Euro unterstützt die Europäische Investitionsbank (EIB) Projekte in Schleswig-Holstein.

Quelle: hfr

Kiel. Vorhaben von Kommunen und Körperschaften öffentlichen Rechts können mit jeweils maximal 25 Millionen Euro unterstützt werden.

Die Investitionsbank gebe dabei die günstigen Konditionen der EIB an ihre Kunden weiter, sagte der Vorstandsvorsitzende Erk Westermann-Lammers. Die Mittel stünden für die nächsten zwei Jahre zur Verfügung. Sie seien für Projekte vorgesehen, mit denen die Lebensverhältnisse in städtischen und in ländlichen Gebieten verbessert werden.

In den vergangenen acht Jahren hatte die Investitionsbank Refinanzierungsmittel der EIB in Höhe von 480 Millionen Euro erhalten. Die Erweiterung der Grundschule in Groß Grönau, der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Kuddewörde, die Beschaffung von Atemschutzausstattung der Feuerwehr Bad Bramstedt und der Bau einer Kindertagesstätte in Delingsdorf gehören zu den geförderten Projekten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3