27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Ab Ende November wieder freie Fahrt auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Schifffahrt Ab Ende November wieder freie Fahrt auf dem Nord-Ostsee-Kanal

Die Dauer-Baustelle der Brunsbütteler Schleusen am Nord-Ostsee-Kanal soll bald der Vergangenheit angehören. Spätestens Ende November sollen beide großen Schleusenkammern wieder im regulären Betrieb sein, wie ein Sprecher des Wasser- und Schifffahrtsamtes am Donnerstag sagte.

Voriger Artikel
Der Norden will stärker um Dänen und Schweizer werben
Nächster Artikel
Airbus weitet Endmontage seiner A320-Flieger in Hamburg aus

Zwei Tore der Brunsbütteler Schleuse wurden ausgebaut und repariert.

Quelle: Wolfgang Runge/Archiv

Brunsbüttel. Derzeit ist die Schleusenanlagen zwischen dem Kanal und der Elbe für die Schifffahrt ein Nadelöhr: Nach zwei großen Havarien im Januar und im März diesen Jahres mussten dort unter anderem zwei Tore ausgebaut und in einer Werft repariert werden.

Am Donnerstag brachten Schlepper die letzte der beiden 1200 Tonnen schweren Konstruktionen zurück in die Schleusenanlage. Das angelieferte Tor soll Ende November in der Südkammer wieder einsatzfähig sein. Zuvor hatte NDR 1 Welle Nord darüber berichtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3