8 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Prokon-Gläubiger stehen vor der Wahl

Abstimmung Prokon-Gläubiger stehen vor der Wahl

Einer der größten Insolvenzfälle in der deutschen Wirtschaftsgeschichte geht dem Ende zu. Zehntausende Gläubiger entscheiden darüber, was aus der angeschlagenen Windenergiefirma Prokon wird.

Voriger Artikel
Blohm+Voss will Umsatz in den nächsten Jahren verdoppeln
Nächster Artikel
Entscheidende Prokon-Gläubigerversammlung begonnen

Über die Zukunft der insolventen Windenergiefirma Prokon fällt am Donnerstag in Hamburg die Entscheidung.

Quelle: dpa/Julian Stratenschulte

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Prokon-Kauf durch EnBW
Foto: Das Bundeskartellamt hat grünes Licht für den möglichen Kauf der Windenergiefirma Prokon durch den Energiekonzern EnBW gegeben.

Das Bundeskartellamt gibt grünes Licht für den möglichen Kauf der insolventen Windenergiefirma Prokon durch den Energiekonzern EnBW. Das angemeldete Zusammenschluss könne vollzogen werden, teilte der Karlsruher Energieversorger unter Berufung auf die Behörde am Dienstag mit.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3