9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
„Aidaprima“ hat Nagasaki verlassen

Kreuzfahrt „Aidaprima“ hat Nagasaki verlassen

Die „Aidaprima“ hat am Montag den Hafen von Nagasaki in Richtung Hamburg verlassen. Das neue Flaggschiff von Aida Cruises soll am 21. April um 8 Uhr erstmals in der Hansestadt festmachen und am 7. Mai beim Hamburger Hafengeburtstag getauft werden.

Voriger Artikel
Neues Autohaus als vorläufiger Schlusspunkt
Nächster Artikel
Vorermittlungen gegen Ex-Tourismuschef Albedyll aufgenommen

Die "Aidaprima" ist auf dem Weg nach Hamburg. Dort soll das Kreuzfahrtschiff am 7. Mai getauft werden.

Quelle: Aida Cruises
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Frank Behling
Lokalredaktion Kiel/SH

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Durch Krisen
Foto: Ein Baustein des Rekordes in Kiel: Die "Aidaaura" wird von der Rostocker Reederei vom Mittelmeer in die Ostsee verlegt.

Der Hafen Kiel erwartet in diesem Jahr einen nie dagewesenen Andrang von Kreuzfahrtschiffen. Am Dienstag bestätigte der Seehafen den Eingang der 144. Anmeldung. „Das ist ein historisches Ergebnis. So viele Anmeldungen hatten wir noch nie“, sagt Hafensprecher Ulf Jahnke.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3