9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
HSH Nordbank muss bluten

Panama-Geschäfte HSH Nordbank muss bluten

Auf den ersten Blick ist es eine Skandalgeschichte, wie sie die HSH Nordbank in der Vergangenheit zuhauf geboten hat. Bei näherem Hinsehen jedoch ist eine 22-Millionen-Buße für dubiose Steuergeschäfte lediglich der Preis, den die staatlich gestützte Bank für die Aufarbeitung von Altlasten zu zahlen hat.

Voriger Artikel
Treibstoff: Verflüssigtes Erdgas für Schiffe kaum genutzt
Nächster Artikel
Kieler Hafen im ersten Halbjahr mit klarem Minus

Über ihre frühere Luxemburg-Tochter soll die HSH Nordbank – hier der Standort Kiel – Anlegern geholfen haben, Geld vor dem Fiskus zu verheimlichen.

Quelle: Björn Schaller
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3