8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Baugewerbe im Norden legt stark zu

Konjunktur Baugewerbe im Norden legt stark zu

Konjunkturhoch auf dem Bau in Schleswig-Holstein: Das Bauhauptgewerbe hat das erste Quartal mit einem deutlichen Zuwachs bei Umsatz und Beschäftigten abgeschlossen.

Voriger Artikel
Problem Wohnraummangel - Auf Sylt fehlen Saisonkräfte
Nächster Artikel
Lösung im Damper Tarifkonflikt endgültig gescheitert

Das Baugewerbe im Norden erlebt einen Höhenflug.

Quelle: Jens Büttner/Archiv

Kiel. Der Umsatz stieg gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum um neun Prozent auf 447 Millionen Euro, berichtete das Statistikamt am Freitag in Kiel. Als Motoren erwiesen sich besonders der Wohnungsbau mit plus 13 Prozent sowie der gewerbliche und industrielle Bau mit plus zwölf Prozent. Bei öffentlichen Vorhaben und im Verkehrsbau gab es dagegen ein Minus von gut drei Prozent.

Die Zahl der Beschäftigten im Bauhauptgewerbe wuchs um vier Prozent auf 21 800. Die geleisteten Arbeitsstunden verringerten sich allerdings um fast drei Prozent auf 5,2 Millionen, weil im Winter aufgrund der Witterung auf vielen Baustellen die Arbeit zeitweise ruhte. Die weiteren Aussichten sind gut, denn die Auftragseingänge lagen mit einem Volumen von 285 Millionen Euro um 16 Prozent über dem Vorjahreswert. Auch hier offenbart der Wohnungsbau die größte Dynamik mit einem Plus von 76 Prozent auf 104 Millionen Euro. Die anderen Bereiche standen allerdings im Minus.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3