8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Belastete Bioeier gingen auch nach Schleswig-Holstein

PCB Belastete Bioeier gingen auch nach Schleswig-Holstein

Von einem inzwischen gesperrten Biohof im Emsland sind PCB-belastete Eier auch nach Schleswig-Holstein gelangt. Wie das Landwirtschaftsministerium am Freitag in Kiel mitteilte, tragen die mit Dioxin und dioxinähnlichem PCB belasteten Eier aus Niedersachsen die Stempelnummer 0-DE-0356091 und das Mindesthaltbarkeitsdatum 10.07.2012.

Voriger Artikel
Ramsauer sieht Umsetzung seiner Logistik-Strategie im Plan
Nächster Artikel
Norddeutsche Krabbenfischer ziehen erstmals an einem Strang

Mit PCB belastete Eier aus Niedersachsen gelangten auch nach Schleswig-Holstein.

Quelle: dpa

Kiel. Der Biohof sei seit dem 18. Juni gesperrt und der Handel habe die Auslieferung gestoppt. Wie viele Eier von diesem Biohof in den Norden gelangten, sei unklar. Eine unmittelbare Gesundheitsgefahr durch den Verzehr der belasteten Eier bestehe nicht. Außer nach Schleswig-Holstein sollen belastete Eier auch ins Saarland, nach Baden-Württemberg, Bayern, Nordrhein-Westfalen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Niedersachsen geliefert worden sein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel