21 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Benzinpreise fallen noch bis Ostern

Experten Benzinpreise fallen noch bis Ostern

Öl ist so billig wie seit zwölf Jahren nicht mehr. Die Preise für Benzin, Diesel und Heizöl fallen daher seit Wochen. Und Experten gehen davon aus, dass dieser Trend noch mindestens bis Ostern anhalten wird. Am Freitag rutschten in der Region Kiel die Preise für Diesel unter die Marke von 90 Cent je Liter – allerdings nicht in allen Orten.

Voriger Artikel
Obwohl Ostseesalz perfekt in die Zeit passt
Nächster Artikel
Streit über Ministererlaubnis zu Edeka/Kaiser's Tengelmann

In Kiel mussten Autofahrer für Diesel 0,889 Euro zahlen - bei Real in Schwentinental kostete der Diesel zeitweise 0,879 Euro.

Quelle: Frank Peter

Kiel. Preisänderungen fast im Stundentakt, so geht es seit Wochen. Und von der Tendenz her zeigte sich auch am Freitag an den Tankstellen fast überall das identische Bild. Es begann morgens beispielsweise beim Diesel mit knapp unter einem Euro, der Preis sackte dann bis zum Mittag auf 90 Cent, stieg wieder leicht und fiel dann gegen 15 Uhr in Kiel, Neumünster und Plön auf unter 90 Cent, in Kiel boten zwischen 15 und 16 Uhr gleich mehrere Tankstellen den Dieselkraftstoff zu 0,889 Euro an. Der Preis für Super lag bei 1,139 (E10) bzw. 1,159 (E5). Autofahrer, die zur gleichen Zeit Zapfsäulen in Eckernförde und Rendsburg ansteuerten, mussten für Diesel noch etwas mehr als 90 Cent je Liter zahlen, in Bad Segeberg sogar 95 Cent.

„Wir haben weiter starke Preisschwankungen über den Tag. Sie sind aber nicht mehr stark wie noch vor wenigen Wochen“, berichtet Axel Niesing, Geschäftsführer bei der Anton Willer Mineralölhandel GmbH (Kiel), die in Schleswig-Holstein 28 Tankstellen der Marken Aral, Shell und BFT betreibt. Noch im Dezember habe es Preisunterschiede von bis zu 20 Cent je Liter innerhalb eines Tages gegeben. „Der Markt für Treibstoff ist ziemlich umkämpft zurzeit“, sagt Niesing. Die Preise seien niedrig, die Margen für die Händler ebenfalls. Jeder beobachte den anderen. Und wenn eine Tankstelle den Preis ändere, dann zögen die benachbarten Stationen innerhalb von Minuten nach. Niesing geht davon aus, dass die Kraftstoffpreise noch eine Zeit lang vergleichsweise niedrig bleiben werden. Mit einer grundsätzlichen Umkehr des Trends rechne er erst in drei bis vier Jahren.

Der Preis für Heizöl liegt in der Region Kiel derzeit bei unter 40 Euro je 100 Liter (3000 Liter inklusive Mehrwertsteuer). Solche Preise gab es zuletzt 2004. Viele Kunden nutzen das Preistief, um sich günstig mit Brennstoff einzudecken. Händler im Norden berichten von Lieferzeiten bis zu 30 Tagen. Und der Trend geht weiter nach unten: „Trotz der Tiefpreise raten wir dem Verbraucher, mit dem großen Einkauf noch abzuwarten, denn das iranische Öl wird auch noch kommen“, so die Experten des Messgeräteherstellers Tecson. Mit großer Wahrscheinlichkeit werde das Ölembargo gegen Teheran kommende Woche aufgehoben; das werde den Preisdruck verstärken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3