8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Bund will Nordsee-Fischerei drastisch einschränken

Viel Kritik Bund will Nordsee-Fischerei drastisch einschränken

13 Meter lange Netzreste, ein kaputter Eimer und eine blaue Plastikabdeckung aus dem Motorraum eines Fords: Das ist nur ein Teil der Funde, die Forscher in den Mägen der vor Schleswig-Holstein gestrandeten Pottwale machten. Im Januar und Februar waren 13 Tiere an der Nordseeküste verendet.

Voriger Artikel
Viele Leserfragen bei KN-Telefonaktion
Nächster Artikel
Insolvenzverwalter berichtet über Entwicklung am Flughafen

Zum Schutz von Schweinswalen, Vögeln, Riffen und Kleingetier am Meeresboden will der Bund in großen Gebieten der Nordsee die Fischerei zum Teil ganzjährig verbieten.

Quelle: Carsten Rehder/dpa (Archiv)
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Anne Holbach
Wirtschaftsredaktion

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Landesprogramm
Foto: Zufrieden: Jan Meyer (68) aus Kalifornien fischt seit dem 12. Lebensjahr. Mit seinem Kutter "California II" fängt er überwiegend Butt, Scholle, Dorsch und Lachs

Schleswig-Holsteins Fischerei soll zukunftsfähig gemacht werden: Umwelt- und Fischereiminister Robert Habeck (Grüne) will im „Landesprogramm Fischerei und Aquakultur“ die Entwicklung einer nachhaltigen heimischen Fischerei stärken. 30 Millionen Euro werden im Rahmen des Programms zur Verfügung gestellt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3