21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
CDU mahnt praxistaugliche Hilfen im Umgang mit dem Wolf an

Agrar CDU mahnt praxistaugliche Hilfen im Umgang mit dem Wolf an

Der CDU-Agrarexperte Hauke Göttsch hat im Umgang mit dem Wolf mehr praxistaugliche Hilfen für Schafzüchter angemahnt. Die empfohlenen Schutzmaßnahmen wie Zäune seien insbesondere für wandernde Herden nur bedingt geeignet und darüber hinaus sehr teuer, sagte er am Mittwoch anlässlich der Jahreshauptversammlung der Schaf- und Ziegenzüchter in Groß Wittensee.

Voriger Artikel
Körber-Konzern will 800 Stellen in Tabaksparte abbauen
Nächster Artikel
Ferrostaal baut Stellen ab - Essen bleibt Zentrale

Ein Wolf frisst in seinem Gehege ein Stück Fleisch.

Quelle: Carsten Rehder

Groß-Wittensee/Kiel. Die bürokratischen Verfahren sowohl für die Beschaffung von Wolfsschutzmaßnahmen als auch die Abwicklung von Schäden seien viel zu aufwendig. Die Schafzüchter im Land machen sich Sorgen über die Ausbreitung des Wolfes.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3