4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Deutsche Seehäfen warten auf bessere Zeiten

Verkehr Deutsche Seehäfen warten auf bessere Zeiten

Die deutsche Hafenwirtschaft stagniert, doch die Stimmung in der Branche ist von vorsichtigem Optimismus geprägt. "Wir haben es mit konjunkturellen Schwankungen zu tun, nicht mit strukturellen Dauerproblemen wie in der Schifffahrt", sagte Klaus-Dieter Peters, der scheidende Präsident des Zentralverbandes der deutschen Seehafenbetriebe (ZDS), am Dienstag in Hamburg.

Voriger Artikel
Schleswig-Holstein will vom Silicon Valley lernen
Nächster Artikel
Edeka geht gegen Rewe-Pläne vor

Das Containerterminal an der Stromkaje in Bremerhaven.

Quelle: Ingo Wagner/Archiv

Hamburg. In den ersten sechs Monaten des Jahres verringerte sich der Güterumschlag der deutschen Seehäfen gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres um zwei Prozent auf knapp 149 Millionen Tonnen. Im zweiten Halbjahr zeichne sich jedoch bereits eine Belebung ab.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie Frau
Marion N.-Neurode

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3