6 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
Deutsche Werften trotzen der Schiffbaukrise

Rekordkurs Deutsche Werften trotzen der Schiffbaukrise

Mit einem Auftragsbestand von mehr als 20 Milliarden Euro sind die deutschen Schiffbauer auf Rekordkurs: Neubau-Bestellungen bei den Werften TKMS (Kiel) und Meyer (Papenburg) reichen bis ins Jahr 2022 hinein.

Voriger Artikel
Metall Küste legt Analyse zum Bau von Kreuzfahrtschiffen vor
Nächster Artikel
Chatshopper: Einfach einkaufen per Smartphone

Voll ausgelastet: In den Docks bei TKMS in Kiel herrscht derzeit reger Betrieb.

Quelle: Frank Behling

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr zum Artikel
Kommentar

Es waren zwei Pressekonferenzen zum Thema Schiffbau, wie sie unterschiedlicher kaum sein konnten. In Hamburg und im koreanischen Geoje hatten gestern Gewerkschaftsführer unabhängig voneinander eingeladen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3