21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Die ersten Erdbeeren in Schleswig-Holstein sind reif

Agrar Die ersten Erdbeeren in Schleswig-Holstein sind reif

In Schleswig-Holstein sind die ersten Erdbeeren reif. Am Montag konnte die Saison für die süßen Früchtchen offiziell eröffnet werden. "Wir sind damit zehn Tage früher als im Schnitt der Jahre", sagte der Präsident der Landwirtschaftskammer, Claus Heller.

Voriger Artikel
GDL-Streik trifft auch Norden: Neue Taktung für Züge und S-Bahn
Nächster Artikel
Wieder Wasser unterm Kiel

Die Erdbeer-Saison beginnt.

Quelle: Bernd Wüstneck

Barsbüttel. Ermöglicht wurde der "sehr frühe" Saisonstart durch einen milden Winter ohne Frostschäden bei den Erdbeeren. Außerdem habe der lange Herbst zu einer guten Blüteninduktion bei den Erdbeeren geführt, sagte Heller: "Viele Blüten heißt viele Früchte. Wir rechnen also in Schleswig-Holstein mit einem überdurchschnittlich hohen Ertrag."

Nach Angaben der Landwirtschaftskammer setzen Schleswig-Holsteins Erdbeeranbauern auf eine Saisonverfrühung und Verlängerung der Saison, damit die Verbraucher die Früchte möglichst lange frisch vom Feld genießen können. Dafür produzieren elf Betriebe auf 30 Hektar Erdbeeren in aufwendigen Folienhäusern. Insgesamt werden in Schleswig-Holstein Erdbeeren auf 1000 Hektar angebaut. Die größten Flächen liegen in den Kreisen Herzogtum Lauenburg und Ostholstein.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3