13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
EU-Minister beraten über Fischfang in der Ostsee

EU EU-Minister beraten über Fischfang in der Ostsee

Die EU-Minister für Fischerei beraten heute in Luxemburg über die Bewirtschaftung mehrerer Fischbestände in der Ostsee. Der deutsche Minister Christian Schmidt (CSU) und seine europäischen Amtskollegen wollen für die kommenden Jahre einen Rahmen für die Befischung von Dorsch, Hering und Sprotte festlegen.

Voriger Artikel
Windpark bei Kiel soll 15 000 Haushalte versorgen
Nächster Artikel
Collins-Internetprojekt der Otto-Group zieht Jahresbilanz

EU-Minister für Fischerei beraten über Ostsee-Fischfang.

Quelle: M. Scholz/Archiv

Luxemburg. Sie wollen sich dabei im Grundsatz auf Korridore für die jährlich festzulegenden Fangmengen (Quoten) einigen. Eine endgültige Entscheidung fällt aber erst später. Die EU-Staaten wollen bei der Bewirtschaftung ihrer Bestände längerfristiger planen als bisher, um Überfischung zu vermeiden und mehr Klarheit für Fischer zu schaffen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3