19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
EU-Minister ringen weiter um Nordsee-Fischfangmengen

EU EU-Minister ringen weiter um Nordsee-Fischfangmengen

Die EU-Staaten verhandeln über die Nordsee-Fangmengen (Quoten) für das kommende Jahr. Auch über die Fischquoten für den Atlantik und das Schwarze Meer soll am Dienstag in Brüssel entschieden werden.

Brüssel. Wann die Gespräche enden könnten, konnten Diplomaten am Vormittag noch nicht einschätzen. Die Fangmengen sind oft heftig umkämpft, insbesondere große Fischereinationen wie Spanien oder Frankreich verhandeln hart.

Die Nordsee-Quoten sind nach Angaben aus Verhandlungskreisen wenig umstritten. Die Fischer dort können wohl mit mehr Schellfisch, Kabeljau und Hering rechnen. Bei Scholle und Seelachs soll es kaum Änderungen der Fangmengen geben. Die Makrelenquoten dürften hingegen deutlich sinken. Über die Quoten für die Ostsee wurde schon im Oktober entschieden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Veranstaltung in...

Aktuelle
Veranstaltungen
und Tagestipps!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3